// Logistik Einblicke über

Der Aufstieg flexibler Lagerlogistik - Teil I

Letzte Aktualisierung am: 29. April 2020, Lesezeit 6 Minuten

Übersicht: 

Was ist flexible Lagerlogistik?

Kurz gesagt: Flexible Lagerlogistik besteht aus dem Modell der Nutzung von Lagerflächen und Fulfillment (Paketverpackung und -versand) Dienstleistungen eines externen Logistik Anbieters (3PLs) zu flexiblen Konditionen. Ganz gleich ob globales Unternehmen, lokales Mittelstands- oder Start-Up Firma - flexible Lagerlogistik ermöglicht Wachstum und Profitsteigerung für Unternehmen durch eine optimierte Lieferkette und Produkt-Distribution. Das Thema flexible Lagerlogistik hört mit dieser Definition jedoch nicht auf.

Warum ist es Zeit für flexible Lagerlogistik?

Die Art und Weise, wie Verbraucher und Unternehmen einkaufen, verändert sich stetig. Die unterstützende Logistik hat bisher jedoch nur langsam aufgeholt. Lieferketten im Zeitalter vor dem Internet-Boom waren so konzipiert, dass die Produkte nach vorhersehbaren Einkaufsplänen in die Regale der heimischen Geschäfte geliefert wurden - und nicht innerhalb weniger Tage oder sogar Stunden an die Haustür der Kunden über internationale Grenzen hinweg.

Mit dem Aufkommen von E-Commerce, Omnichannel-Einzelhandel und disruptiven Unternehmen wie Amazon, die neue Lieferstandards setzten, wurde die traditionelle Art des Produktvertriebs veraltet, starr und ineffizient. Laut einer Studie von PA Consulting, haben weniger als 10% der befragten Unternehmen eine fortschrittliche Vision einer intelligenten Lieferkette; trotz erheblicher Kundenerfahrung und Kosteneinsparungspotenzial. Daher müssen flexible und zugängliche Lösungen entwickelt werden, um die Abläufe in der Lieferkette auf intelligente Weise zu steuern.

Flexible Lagerlogistik von everstox ist eine skalierbare und technologieorientierte Plattformlösung, die unabhängigen Einzelhändlern und Marken jeder Größe die einzigartige Möglichkeit bietet, ihre Lagernetzwerke je nach Bedarf und ohne große Investitionen oder komplexe IT-Integrationen unter Vertrag zu nehmen und zu erweitern.

Die Abläufe im gesamten Lagernetzwerk sind mit einer individuellen Cloud-Technologie verbunden, die vollständige Transparenz und Informationen über alle Lager-, Bestands- und Erfüllungsprozesse ermöglicht.

Letztendlich ermöglicht flexible Lagerlogistik eine wettbewerbsfähige Lieferung auf all den verschiedenen Wegen, auf denen Kunden heute und in Zukunft ihre Einkäufe tätigen, sei es online, grenzüberschreitend, über Einzelhandelsgeschäfte, Pop-up-Shops oder jede andere noch aufkommende Vertriebsmethode.

Was ist mit traditioneller Lagerlogistik gemeint?

Für jeden, der kein Logistikexperte ist oder die Unterschiede zwischen flexibler und traditioneller Lagerlogistik besser verstehen möchte, werden wir im Folgenden die traditionellen Möglichkeiten, die Einzelhändler und Marken für die Verwaltung ihrer Lager nutzten, näher untersuchen.

Lösungsansätze der traditionellen Lagerlogistik:

  1. Bau einer Immobilienanlage, um diese eigens in Besitz zu halten, auszustatten und zu betreiben
  2. Pachtung einer Immobilienanlage mit anschließender Ausstattung und eigener Inbetriebnahme
  3. Nutzung von Lagerraum und Dienstleistungen eines 3PL (Third-Party-Logistics) Anbieters auf der Grundlage langfristiger Verträge und komplexer IT-Integrationen

Die Lagerlogistikbedürfnisse jedes Unternehmens sind einzigartig, und eine Kombination der oben genannten Optionen kann für Unternehmen im Generalfall funktionieren. Allerdings gibt es auch einige schwerwiegende Nachteile:

Kostenintensiv: Traditionelle Logistiklösungen erfordern erhebliche Vorfinanzierung und kostspielige Gebühren für die Projekteinrichtung.

Langsam: Änderungen an dem eigenen Netzwerk werden nicht schnell umgesetzt, und die Anmietung von Raum von traditionellen 3PLs ist mit langen Beschaffungs- und Implementierungszeiten verbunden.

Begrenzt: Bei herkömmlichen 3PLs hängt das Wachstum des Unternehmens in hohem Maße von den Netzwerkstandorten und -fähigkeiten ab und ist durch diese limitiert.

Inwiefern ist flexible Lagerlogistik anders?

Flexible Lagerlogistik bietet Unternehmen ein Vertriebsnetz, das so dynamisch ist wie das Unternehmen selbst. Es ermöglicht Unternehmen, die Größe, die Standorte und die Fähigkeiten des Lager- und Fulfillment-Netzwerks zu skalieren und sich an die im Laufe der Zeit variierende und manchmal unvorhersehbare Nachfrage anzupassen.

everstox arbeitet mit führenden Warehousing-Anbietern in ganz Europa zusammen und integriert deren Dienstleistungen in eine Plattform-Lösung. Darüber hinaus fügt everstox eine intelligente Daten- und Analyseebene hinzu, so dass die Lösung den Unternehmen nicht nur Zugang zu all den Lagerhäusern bietet, sondern auch einzigartige Transparenz und Kontrolle ermöglicht.

Flexible Lagerhaltung ermöglicht Unternehmen, neue Strategien zu testen und steigende Kundenerwartungen zu berücksichtigen, da die Logistik-Infrastruktur gezielt auf das Unternehmen und die wichtigsten Absatzmärkte aufgebaut wird und nicht anhand der Verfügbarkeit von qualifizierten Logistikzentren. Da die Kosten nach einem variablen Kostenmodell berechnet werden, entfallen feste, langfristige Verträge oder kurzfristige Verträge mit hohen Prämien.

Traditionelle vs flexible Lagerlogistik:

Technologie.

Traditionelle Lagerlogistik

  • Unterschiedliche Altsysteme der jeweiligen Logistikanbieter
  • Komplexe IT-Integrationen
  • Manuelle Verarbeitung von verstreuten Daten

Flexible Lagerlogistik

  • Einheitliche Technologie im gesamten Netzwerk
  • Einfach zu verwendende Vor-Integrationen
  • Dashboard und Analysen in Echtzeit

Geschwindigkeit.

Traditionelle Lagerlogistik

  • Zeit- und Arbeitsaufwand für die Beschaffung und Qualifizierung von 3PL Anbietern
  • Monatelange manuelle Umsetzung
  • Prozesswiederholung bei der Erweiterung von Märkten oder Anbietern

Flexible Lagerlogistik

  • Auswahl aus vorqualifizierten Anbietern
  • Standardisiertes Onboarding zum Einstieg innerhalb weniger Wochen
  • Einfache Lagerergänzung dank einheitlicher Technologie und Bedingungen

Bedingungen.

Traditionelle Lagerlogistik

  • Langfristige Verträge und Anfangskosten
  • Ungenutzter Raum und Dienstleistungen als versunkene Kosten
  • Unterschiedliche Bedingungen von Anbieter zu Anbieter

Flexible Lagerlogistik

  • Flexibles pay-as-you-go-Modell
  • Nur für genutzten Raum und Dienstleistungen bezahlen
  • Einheitliche Laufzeitstruktur über Anbieter hinweg

Expansion.

Traditionelle Lagerlogistik

  • Wachstum ist beschränkt durch die Standorte und Fähigkeiten der 3PL Anbieter
  • Mangel an Fachwissen zur Unterstützung neuer Kanäle
  • Voreingenommene Beratung von 3PL Logistikern, welche von eigenen Fähigkeiten geleitet werden

Flexible Lagerlogistik

  • Weitreichendes Netzwerk deckt jede Größe und jeden Markt ab
  • Breites Leistungsspektrum inkl. Lagerung, Einzelhandel und E-Commerce
  • Zugang zu einem unabhängigen Expertenteam

Now that you know that flexible warehousing substantially differs from traditional solutions, you should also know how it solves some of the biggest logistics challenges retailers, eCommerce and B2B enterprises face. Learn more about what flexible warehousing can do in the second part of our ‘Der Aufstieg flexibler Lagerlogistik’ series.

Schauen Sie bei unseren Ressourcen und auch auf unserer LinkedIn Seite vorbei, um auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Maximilian Nenning | everstox

Editor:
Maximilian Nenning

Offene Fragen über den Artikel?
Kontaktieren Sie einfach unser Team.

Weitere Einblicke

Privacy Preferences
When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in form of cookies. Here you can change your privacy preferences. Please note that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we offer.