[3PL Guide] Wie findet man die besten Fulfillment Anbieter?

Ein Leitfaden zu: Die Suche nach geeigneten Fulfillment Anbieter - darauf muss ich achten.

Aktualisiert am: 19. Februar 2021, Lesedauer: 6 Minuten.

Es kann eine herausfordernde und zeitraubende Aufgabe sein, die richtigen Fulfillment Anbieter (3PLs) zu finden, zu vergleichen und auszuwählen, die für Ihre Geschäftsanforderungen geeignet sind. Sie möchten sicherstellen, dass all Ihre eCommerce-, B2B- und Einzelhandelsaufträge schnell, zum bestmöglichen Preis und mit einem zuverlässigen Service, auf den Sie sich immer verlassen können, bearbeitet und erfüllt werden, richtig?

Nun, den richtigen Fulfillment Anbieter selbst zu finden, ist gar nicht so einfach. Aber keine Sorge, es gibt ein paar Möglichkeiten, die Suche nach geeigneten 3PLs zu erleichtern. Lesen Sie sich einfach unseren Best-Practices-Leitfaden durch und verwenden unsere Checkliste:

Fulfillment Anbieter Deutschland | everstox

Was ist 3PL Fulfillment? Und warum sind 3PLs so wichtig?

Bevor wir mit unserem 3PL-Leitfaden beginnen, sollten Sie sich fragen, warum Sie überhaupt nach einem 3PL suchen? Nun, hier ist der Grund: Als Handelsunternehmen stehen Sie höchstwahrscheinlich vor der Herausforderung, Ihre Kundenbestellungen zeitlich schnell und mit großer Effizienz zu erfüllen und zu verschicken, wenn Sie alle Logistikaktivitäten intern ausführen. Wenn Ihr Unternehmen wächst, ist es zudem eher schwierig, alle Logistikprozesse intern abzuwickeln: Interne Kapazitäten aufzubauen ist sehr kapitalintensiv, bremst Ihr Potenzial schnell zu skalieren, und macht Ihren Betrieb unflexibel.

Stattdessen könnte die Auslagerung Ihrer Auftragsabwicklung an ein spezialisiertes Logistikteam die richtige Wahl für Sie sein, und genau hier kommen 3PL-Anbieter ins Spiel. Unter Third-Party-Logistics (3PL) versteht man die Auslagerung von Logistikprozessen in den Bereichen Lagerhaltung, Fulfillment und Versand. Je nach den betrieblichen Erfordernissen können Unternehmen entweder alle logistischen Abläufe für alle Zielmärkte vollständig an 3PL-Partner auslagern oder einfach einen 3PL auswählen, der die Abläufe für eine bestimmte Region / Produktlinie übernimmt, während der Rest intern erledigt wird.

Darüber hinaus können 3PL-Dienstleistungen Unternehmen dabei helfen, ein besseres Kundenerlebnis zu erreichen, da sie sehr flexibel sind, um kundenspezifische Produktverpackungen oder andere Mehrwertdienste anzubieten, die das Auspack-Erlebnis beim Kunden beeinflussen können.

Die besten Logistiker und Fulfillment Anbieter finden

Die Auswahl eines spezialisierten Kontraktlogistiker (3PL) kann eine schwierige und zeitraubende Aufgabe sein. Ja, Sie können Referenzen prüfen, aber woher wissen Sie wirklich, ob die in Frage kommenden Fulfillment Anbieter zu Ihrem Business Case passen, ohne dabei Kompromisse einzugehen? Was ist mit versteckten Kosten? Nachverfolgung von SLAs? Operations und Supply Chain Manager sehen sich oft in ihren Möglichkeiten eingeschränkt, wenn es darum geht wichtige Kennzahlen und versteckte Stolpersteine zu identifizieren, auf die sie achten müssen, wenn sie sich auf die Suche nach geeigneten 3PL Anbietern machen. Keine Sorge, wir halten Ihnen den Rücken frei.

Auch wenn jedes Unternehmen und jede Betriebseinrichtung ihre eigenen Bedürfnisse und Anforderungen an einen Fulfillment Anbieter hat, gibt es drei allgemeine Schritte, die als Best-Practice-Richtlinie für einen komplexen Auswahlprozess dienen können. Befolgen Sie bei Ihrem Suchprozess einfach diese drei Schritte. Distributionslogistik sollte Ihr Geschäft nicht aufhalten, sondern neue Geschäfte ermöglichen.

Schritt

01

Vor-
selektion

Schritt

02

Angebotsanfrage
stellen (RFQ)

Schritt

03

Angebot
& Peisgestaltung

Nicht jeder Logistiker passt zu ihrem Business Case. Betrachtet man alle Unterschiede zwischen Fulfillment Anbietern in Bezug auf Standort, operativen Fokus, Flexibilität, Anpassung und IT-Systeme, kommen schnell Einschränkungen und Kompromisse zustande. Wenn Sie mit der Suche nach potenziellen Fulfillment Anbietern in Ihren gewünschten Zielmärkten beginnen, ist es wichtig, einen standardisierten Vergleichsprozess vorzubereiten, bevor Sie sich in zahlreichen Details und Fragen verlieren.

Denken Sie auch daran, dass die Preis- und Laufzeitstrukturen zwischen Fulfillment Anbietern erheblich variieren können. Vergleichen Sie verschiedene Angebote gründlich und stellen Sie sicher, dass Sie die Laufzeitstruktur vollständig verstehen. Aber lassen Sie uns erst einmal den eigentlichen Prozess Schritt für Schritt durchgehen, bevor wir auf eine tiefere Ebene gehen. Hier ist eine vereinfachte Checkliste, die Ihnen hilft, alle Überlegungen abzudecken:

Checkliste: Den richtigen Fulfillment Anbieter finden

Template Checklist Fulfillment Provider | everstox

Download: Checklist Fulfillment Anbieter Screening

Schritt 01: Kriterien für die Vorselektion

Zunächst ist es wichtig, die Marktdynamik zu verstehen. Stellen Sie sicher, dass Sie die Unterschiede zwischen Fulfillment Anbietern in Bezug auf die folgenden Variablen vollständig bewerten.

Geografische Lage

Die Wahl eines 3PLs in der Nähe Ihrer Zielmärkte gewährleistet eine schnelle und kosteneffiziente Lieferung an B2B- und Endkunden. Dadurch steigen Konversionsraten Ihrer Verkäufe und die Zahl der Verkaufsabbrüche aufgrund langer Lieferzeiten sinkt.

Für den Fall, dass Ihr Umsatzvolumen in einem neuen Markt signifikant wächst, ist es durchaus strategisch, über die Eröffnung eines zweiten, lokalen Fulfillment Centers nachzudenken. Es ist heutzutage Marktstandard ab einem bestimmten Warenkorbwert kostenlosen Versand für Kunden anzubieten. Das heißt, Sie tragen als Verkäufer die Versandkosten selber. Bei grenzüberschreitendem Produktversand schmälern sich dabei aufgrund der teuren Versandtarife Ihre Gewinnmargen.

Denken Sie daran: Je schneller und kostengünstiger Bestellungen geliefert werden, desto positiver ist das Kauferlebnis. Daher ist es durchaus erwägenswert, bei einem bestimmten Volumen von grenzüberschreitenden Produktverkäufen eine dezentrale Lagerhaltung im jeweiligen Absatzmarkt zu wählen. Hier ist ein kurzer Leitfaden zur flexiblen und dezentralen Lagerhaltung.

Operativer Fokus

Angesichts der Komplexität der Logistikabläufe kann ein 3PL nicht alle Produktkategorien, Vertriebskanäle und Kommissionierung von Bestellungen verschiedener Kundentypen perfekt beherrschen. Während sich einige Fulfillment Anbieter eher auf ein vielfältiges operatives Setup konzentrieren, spezialisieren sich andere auf eine tiefe Kompetenz für ein bestimmtes Produktportfolio und Absatzmarkt. Berücksichtigen Sie daher beim Screening von Fulfillment Anbietern Ihr aktuelles Produktportfolio und denken Sie auch an potenzielle Neueinführungen von Produktlinien.

Zum Beispiel: Sie führen derzeit ein Produkt in ihrem Sortiment (bspw. ein Protein-Riegel) wofür keine besonderen Logistikprozesse benötigt werden. Falls Sie jedoch zukünftig neue Produkte aus der Kategorie frische Lebensmittel, einführen möchten, brauchen Sie einen verlässlichen Logistiker der ebenfalls Kühlungslogistik beherrscht. Daher sollten Sie bei der Suche nach geeigneten Fulfillment Anbietern nicht nur das aktuelle Setup, sondern auch Ihre langfristige Planung betrachten.

Es hängt stark von Ihrem aktuellen Geschäft, Ihren bereits eingeführten Produkten und Ihrer langfristigen Strategie ab, wie Sie den operativen Fokus eines Logistikers bewerten. Denken Sie daran, dass es wichtig ist, einen Logistikpartner zu finden, der Sie nicht nur bei einzelnen Test-Piloten unterstützt, sondern das operative Tagesgeschäft Ihres Produktabsatz beherrscht. Keine Sorge, wir haben einige großartige Leitfäden, wie Sie die besten Fulfillment Anbieter für Kosmetik-Logistik und Lebensmittel-Logistik finden, falls das Ihre Produktkategorie ist.

Betriebliche Flexibilität

Auftragsvolumina in der E-Commerce Industrie können recht unvorhersehbar sein und die Nachfrage kann aufgrund von Werbemaßnahmen von Wettbewerbern oder Saisonalität stark schwanken. Daher ist es sehr wichtig, einen 3PL zu wählen, der betriebliche Flexibilität in zwei Richtungen bietet – Mindestanforderungen und Raum für Wachstum.

Ihr Fulfillment Anbieter sollte recht flexibel sein, was die Mindestauftragsvolumina oder Vertragslaufzeiten angeht. Das ist vor allem bei der Einführung von Pilotprojekten relevant. Ebenso wichtig ist die kontinuierliche Möglichkeit, die Geschäftstätigkeit bei einem bestimmten 3PL zu erweitern, damit Sie weiterhin Ihr Kundenversprechen für schnelle Lieferungen einhalten können, sobald Sie mit der Skalierung Ihres Unternehmens begonnen haben.

Anpassungen & Mehrwertdienste

Das Kauferlebnis ist ein wesentlicher Bestandteil davon, wie sie erfolgreich ihre Produkte in Zielmärkten absetzen. Ein besonderes Auspackerlebnis, welches ein Kunde nicht so schnell vergessen wird, ist bereits ein guter Anfang. Viele 3PLs bieten die Flexibilität, Waren besonders zu verpacken, Ihre Branding-Verpackungsmaterialien zu verwenden, spezielle Geschenke / Inlays oder personalisierte Marketingflyer einzufügen, die Ihre Kunden dazu bringen, wieder bei Ihnen zu kaufen.

Da der Trend zur Individualisierung stetig zunimmt, sollte auch die Zuverlässigkeit und Bedeutung von spezifischen Mehrwertdiensten (wie Lasergravur oder Beflockung), die Ihr 3PL anbietet, weiter wachsen.

IT-Fähigkeiten

Gerade im E-Commerce Bereich ist die technische Integration zwischen Ihren Vetriebssystemen und dem Lagerverwaltungssystem (WMS) des Logistikdienstleisters sehr wichtig. Bestellungen und Lagerbestände sollten in Echtzeit empfangen werden, um enttäuschende Kundenerlebnisse durch unerwartete Stock-Outs zu vermeiden.

Schritt 02: Aufsetzen eines effizienten RFQ-Prozesses

Zu Beginn eines Request for Proposal (RFQ) Prozesses ist es wichtig, die eigenen Informationen im Vorfeld aufzubereiten, bevor man sich an mehrere 3PLs wendet. Wir haben eine Checkliste mit einer Reihe von Fragen zusammengestellt, die Ihnen helfen wird, die wichtigsten Informationen vorzubereiten. Das erleichtert den gesamten RFQ-Prozess, da Sie Ihre Hausaufgaben bereits gemacht haben:

Bestellquellen und IT-Systeme: Z.B. Shopify, Amazon, Netsuite

  • Welche Systeme und Vertriebskanäle nutzen Sie derzeit?
  • Welche Systeme möchten Sie in Zukunft einsetzen?

Produktbeschreibungen: Produkttyp, Anzahl der SKUs, besondere Handhabungs- oder Zertifizierungsanforderungen

  • Erfordern Ihre Produkte eine bestimmte ISO-konforme Lagerung?
  • Benötigen Ihre Produkte temperaturgeführte Lagerhaltung und Fulfillment Services?

Verkaufsvolumen pro Vertriebskanal (B2C, B2B, FBA, FBM) und Saisonalität der Nachfrage

  • Wie viel verkaufen Sie an B2C-Kunden?
  • Wie viel verkaufen Sie an B2B- und Einzelhandelskunden?

Besondere Anforderungen an die Kommissionierung oder kundenspezifische Verpackung

  • Benötigen Ihre Produkte besondere Sorgfalt bei der Kommissionierung und Verpackung?
  • Möchten Sie Standard-, nachhaltige und / oder besondere Verpackungsmaterialien mit eigenem Branding verwenden?
  • Benötigen Sie eine spezielle Etikettierung oder andere Mehrwertdienste wie Beflockung oder Gravur?


Auswahl des Transportunternehmens, Lieferpräferenzen (z.B. umweltfreundlich, Standard, Express) und Zielorte

  • Haben Sie einen bevorzugten Carrier wie DHL?
  • Benötigen Sie spezielle Versandservices wie 2-Mann-Handling oder eine zusätzliche Transportversicherung?


Anforderungen an Retourenhandling, Wareneingangshandling und Lagerbedarf

  • Wie sollen Ihre Fulfillment Anbieter mit Retouren umgehen?
  • Welche Service Levels sollen in Bezug auf Schadenskontrolle oder Sichtprüfung angewendet werden?


Service-Level-Anforderungen (z. B. Cut-off-Zeiten oder spezifisches Reporting)

  • Wie schnell sollen Ihre Produkte erfüllt und geliefert werden?
  • Wie verfolgen Sie Service-Level-Vereinbarungen und welche Leistungskennzahlen möchten Sie messen?

Schritt 03: Angebote und Preisstruktur

Nachdem Sie Angebote auf der Grundlage des Informationspakets aus Schritt 02 erhalten haben, werden Sie schnell feststellen, dass die Preise zwischen Logistikanbietern in Abhängigkeit von den in Schritt 01 fünf genannten Faktoren erheblich variieren können. Daher sollten Sie mindestens drei Angebote von verschiedenen Fulfillment Anbietern einholen, um Preispunkte zu vergleichen, bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen.

Auch wenn 3PLs in ihren Preiskalkulationen unterschiedliche Bezeichnungen verwenden, fallen Kosten für Logistikaktivitäten hauptsächlich in die folgenden Bereiche:

  • IT-Kosten für die Einrichtung und Pflege der Integration zwischen Ihrem Shop- oder ERP-systemen und den Systemen des Lagers.
  • Wareneingang umfasst die Qualitätskontrolle im Lager, die von einer einfachen Sichtkontrolle bis hin zu einer detaillierten Vollständigkeitsprüfung reicht und stark von Ihrem Produkt abhängt.
  • Lagerhaltungskosten beziehen sich auf die belegten Paletten und Regalplätze pro Monat.
  • Pick & Pack (auch Kommissionierung oder Fulfillment genannt) steht für das auftragsbezogene Sammeln und Verpacken der einzelnen Produkte, um Bestellungen für den Versand vorzubereiten.
  • Versand bezieht sich auf die Kosten im Zusammenhang mit der Auslieferung der Bestellungen an Ihre Endkunden durch ausgewählte Carriers.
  • Retourenhandling kann mehrere Dienstleistungsgrade umfassen, wie z. B. den Empfang, die Kontrolle, die Wiederaufarbeitung und die Wiedereinlagerung von zurückgegebenen Produkten bzw. Retouren.
  • Value Added Services sind oft Anpassungsleistungen und können je nach Bedarf sehr unterschiedlich ausfallen. Die Preise richten sich meist nach dem Zeitaufwand und der Verwendung von Maschinerie (bspw. Gravur- oder Etikettierungsgeräte), die für eine bestimmte Dienstleistung eingesetzt werden. Dabei ist es immer ratsam, um einen Kostenvoranschlag zu bitten.
  • Arbeitsstunden beziehen sich auf Arbeitskosten der eingesetzten Mitarbeiter innerhalb eines Lagers und Fulfillment Centers für zusätzliche Arbeiten, die noch nicht in den oben genannten Kostenbereichen enthalten sind.


Wenn Sie die durchschnittlichen Kosten und Preisspannen von Logistikdienstleistungen vollständig verstehen wollen, haben wir einen ausführlichen Leitfaden zu den größten Kostentreibern bei Lagerhaltung, Fulfillment und Versand. In unserem Leitfaden zu den Logistikkosten finden sich auch ein paar wertvolle Einblicke in die versteckten Kostenfallen, die bei der Zusammenarbeit mit den meisten Fulfillment Anbietern entstehen können.

Fulfillment Anbieter Deutschland | everstox

Jetzt Starten: Den Besten Fulfillment Anbieter Finden

Sobald Sie alle wesentlichen Informationen von den 3PLs erhalten haben, die Sie in Ihren Auswahlprozess einbezogen haben, ist es sinnvoll, ein Master-Vergleichsblatt zu erstellen, um die kritischsten Faktoren gegeneinander abzuwägen.

Den richtigen Fulfillment Anbieter für Ihre individuellen betrieblichen Anforderungen zu finden, ist sehr wichtig für den Erfolg Ihres Unternehmens. Neben den operativen Tagesthemen einen geeigneten Logistikpartner für die Skalierung Ihres Unternehmens zu finden, ist oft ein zäher Prozess. Kein Wunder, denn das Suchen, Finden, Vergleichen, Bewerten und Auswählen der richtigen Fulfillment Anbieter kostet viel Zeit und Mühe.

Unser Team bei everstox kennt sich mit den Herausforderungen bestens aus, den perfekten Logistikpartner für Ihre Zielmärkte zu finden. Das ist einer der vielen Gründe, warum wir unsere Logistics-as-a-Service Plattform entwickelt und unser verknüpftes 3PL-Netzwerk europaweit aufgebaut haben. Wir haben uns darauf spezialisiert, starke Beziehungen zu vertrauenswürdigen Tier 1 3PL Anbietern in ganz Europa aufzubauen. Bei konkreten Anfragen können wir Ihnen schnell mehrere Angebote von verlässlichen Fulfillment Partnern vorbreiten.

Darüber hinaus sind unsere 3PLs mit der everstox Cloud-Technologie verbunden und bieten Ihnen volle operative Sichtbarkeit, direkte Kontrolle und Steuerung aller Logistikaktivitäten und andere digitale Tools, um SLAs zu messen, die Nachfrage zu planen und neue Produkte und SKUs für den täglichen Logistikbetrieb hinzuzufügen.

Wenn Sie derzeit auf der Suche nach professionellen 3PLs sind und Ihr Unternehmen auf neue Zielmärkte in Europa ausweiten möchten, können Sie gerne mit unserem Team Kontakt aufnehmen und mit der Suchen nach geeigneten Fulfillment Anbietern jetzt starten.

War dieser Leitfaden für Sie nützlich? Wir haben zu vielen weiteren Logistikthemen hilfreiche Leitfäden, wie bspw.:

Autor

Warehousing and Fulfillment | everstox

Max and the marketing team at everstox take care of researching, evaluating and writing all logistics insights that we gather from our day-to-day operations. If you have any questions on our thought-led articles, guide’s or any other blog-related topic, feel free to get in touch with our team.

Maximilian Nenning

Head of Marketing

everstox stroke icon

Schauen Sie auch bei unseren Logistik Ressourcen und auf unserer LinkedIn Seite vorbei, um auf dem neuesten Stand zu unseren Logistikartikeln, Unternehmensentwicklungen und neuen Partnerschaften zu bleiben.