Das beste Fulfillment für Lebensmittelprodukte
in Deutschland und Europa

Ein kurzer Leitfaden für Unternehmen und Startups aus dem Lebensmittelbereich.

Veröffentlicht am: 9. Juni 2020, Lesezeit: 5 Minuten

In Zusammenarbeit mit:

Die Nachfrage nach innovativen Lebensmitteln steigt kontinuierlich. Dabei steigen ebenso die Anforderungen an die Lebensmittellogistik – vor allem bei E-Commerce Bestellungen. Unser Leitfaden verdeutlich, worauf es in der Lebensmittellogistik ankommt und welche logistischen Herausforderungen zu meistern sind. Finden Sie außerdem die beste Logistiklösung und Food Fulfillment-Anbieter in Deutschland und Europa. Hier ist die Übersicht zu allen Lebensmittellogistik Themen:

Food Logistics & Food Fulfillment

Logistik: Worauf kommt es in der Lebensmittelindustrie an?

Nachhaltige und biologische Ernährung liegen zunehmend im Trend. Food Startups erfahren mit ihren innovativen Lebensmittelprodukten eine immer höhere Nachfrage in den Bereichen Business-to-Business (B2B) Einzelhandel, Business-to-Customer (B2C) und Direct-to-Customer (D2C) Online Shopping. Als Stärken der jungen Food Unternehmen gegenüber etablierten Unternehmen gelten in der Regel die schnelle und kundenorientierte Produktentwicklung und modernes Marketing. Hinsichtlich der Logistik herrscht jedoch häufig noch Verbesserungsbedarf.

Henrik Rackow, Managing Partner bei Hungry Ventures, ergänzt: “Für die Realisierung von neuen Geschäftsmodellen ist das Thema Logistik sowohl für Corporates als auch für Startups oft von hoher Bedeutung. Dabei muss zum einen die Sicherheit der Produkte gewährleistet sein. Hygienevorschriften und Zertifizierungen sind Voraussetzungen für professionelle Lebensmittellogistik. Zum anderen sind dynamische Prozesse und hohe Flexibilität von Fulfilment-Dienstleistungen Erfolgskriterien. Angebot und Nachfrage fluktuieren. Neue Produkte kommen auf den Markt – und verschwinden häufig wieder. Skalierbarkeit von kleinen bis großen Bestellvolumina, nahtlose Integrationen zu Shops und Drittanbietern, Echtzeit-Tracking-Funktionen von Lieferungen und standortbezogene Optimierungsmaßnahmen sind Bestandteile von smarter Logistik. Startups können damit aus einer Hand kleine Crowdfunding-Kampagnen und gleichzeitig Großkunden im Lebensmitteleinzelhandel bedienen. Corporates werden mit dem richtigen Partner befähigt, schnell und einfach eigene D2C-Kanäle aufzubauen und die Interaktion mit dem Endkunden zu erhöhen.“

Folglich stellt sich häufig die Frage: Wie finde ich die beste Logistik für die Absatzkanäle meines Food Business, E-Commerce Shops oder für Bestellungen aus dem Lebensmitteleinzelhandels? Wer ist der beste Lebensmittel-Logistiker für meinen Business Case in Deutschland, in Europa?

Die Lebensmittelbranche stellt sehr spezielle Anforderungen an logistische Abläufe. Voraussetzungen, wie Zertifizierung, Hygiene, Kühlung und Datentransparenz müssen sichergestellt sein. Diese Regulatoren erschweren oft die flächendeckende Skalierung der Distributionslogistik in neue Absatzmärkte und die Suche nach einem qualifizierten Logistiker zum Aufbau des Distributionsnetzwerks.

Die drei Food Logistik Herausforderungen:

01:

Food Fulfillment (Kommissionierung)

02:

Lagerlogistik
von Lebensmitteln

03:

Anforderungen
des LEHs

Im Hinblick auf die Suche nach dem besten Food Fulfillment-Anbieter und bezüglich der logistischen Abläufe im Lebensmittelversand können drei große Logistik-Herausforderungen erkannt werden.

Food Fulfillment Warehouse

01: Die Suche nach einem qualifizierten Food Fulfillment Anbieter

Jeder Vertriebskanal (z.B. D2C über eCommerce) zeichnet sich durch operativ verschiedene Logistikanforderungen aus. Die erste Logstik-Herausforderung besteht darin, die vom Vertriebskanal bestimmten Anforderungen im Fulfillment-Prozess zu meistern. Die Food Logistik von Handel zu Verkauf ist ein Streckengeschäft, in welchem Händler an B2B-, B2C- und D2C-Kunden Paletten- und Paketversand durchführen. Die Kontraktlogistik besteht dabei aus drei Teilbereichen:

  1. B2B-Kunden: Palettenversand mittels Spedition an Zentrallager von Lebensmitteleinzelhandel (LEH) wie bspw. Rewe, Edeka o.ä.
  2. B2C-Kunden: Paketversand (große Pakete) an einzelne LEH-Filialen zum direkten Absatz
  3. D2C-Kunden: Paketversand (kleine Pakete) über bspw. den eigenen Online Shop direkt zum Endkunden

Grundsätzlich ist hier zu beachten, dass man das Leistungsangebot von Fulfillment-Anbietern qualitativ hochwertig und zu kompetitiven Preisen erhält. Das Preis- und Marktangebot verschiedener Third-Party Logistiker (3PL) ist dabei jedoch oft nicht transparent und fluktuiert immens aufgrund des operationalen Fokus. Bei der Preisgestaltung spielen ebenso die verschiedenen Rahmenkonditionen von Paletten- und Paketversand-Anbietern (wie DHL, DPD, o.ä.) eine große Rolle.

02: Die Suche nach qualifizierter Lagerlogistik

Die zweite Herausforderung stellen die Logistikanforderungen der Lagerhaltung und Lagerlogistik dar. Je nach Produkt muss temperiert gelagert und verpackt werden; entweder ambient (15-20°), gekühlt (1-4°) oder tiefgekühlt (<0°). Bei gekühlter und tiefgekühlter Ware muss mit entsprechendem Isoliermaterial und Kühlakkus oder Trockeneis während der Kommissionierung (Pick & Pack) und auf dem Transportweg gearbeitet werden.

Dabei ist die Nachhaltigkeit der Geschäftstätigkeit zu beachten. Bei gekühlten und tiefgekühlten Produkten entfällt zudem die Möglichkeit, retournierte Produkte wieder einzulagern, da die Kühlkette unterbrochen wurde.

03: Die Anforderungen des Lebensmitteleinzelhandels

Die dritte Herausforderung umfasst den hohen Technologie-Anspruch des Lebensmitteleinzelhandels. Händler im Fresh-Food und Non-Fresh Food Bereich müssen beispielsweise stets die Rückverfolgbarkeit von kompletten Auftragschargen und Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) gewähren. Auch Real-time Daten über Bestellungen und mögliche Verzögerungen sind von hoher Bedeutung, besonders im B2B Bereich.

Fazit: Food Fulfillment und Distributionslogistik

Optimale Logistik für Food Startups und Corporates erfordert einen Allround-Logistiker mit starken Referenzen, der alle operativen Logistikprozesse im Fresh Food und Non-Fresh Food Bereich abdeckt.

Hinzu kommt, dass Technologie eine wesentliche Rolle spielt; besonders im Food Bereich kann fehlende Automatisierung und Datentransparenz schnell zu manuellem Aufwand in Höhe von mehreren tausend Euro im Monat führen. Die optimale Bestandsplanung für die zukünftige Nachfrage von Lebensmittelprodukten seitens des jeweiligen Vertriebskanals ist dabei ein wesentlicher Bestandteil. Für das Logistikunternehmen ist es entscheidend, die Shop- oder ERP-Systeme des Food Händlers vollständig zu integrieren und Echtzeitdaten nutzbar zu machen.

everstox unterstützt bereits einige FoodTech Unternehmen mit spezialisierter Lebensmittel-Lagerlogistik und datengetriebenem Fulfillment für Absatzkanäle wie den Lebensmitteleinzelhandel (LEH), E-Commerce Shops und Online-Marktplätze. Im Zusammenspiel mit qualifizierten Logistikern und modernster Cloud Technologie ermöglicht everstox Food Fulfillment für die Next Generation FoodTech Stars in Europa. Kontaktieren Sie unser Team um für die den besten Food Logistiker in Deutschland und Europa zu finden.

Lesen Sie auch unsere weiteren Leitfäden zu Konsumgütern wie:

Autoren

Hungry Ventures

Henrik Rackow ist Managing Partner von Hungry Ventures und unterstützt Kunden in dieser Funktion, Produkte und Geschäftsideen zu identifizieren, zu validieren und aufzubauen. Davor war er bei mehreren Digital-Beratungen und schnell wachsenden Startups aktiv. Mit der Gründung des Food Startups Karl Karlo konnte er durch dessen Verkauf an die Melitta Gruppe einen erfolgreichen Exit erzielen.

Henrik Rackow

Managing Partner
Hungry Ventures

Über Hungry Ventures

Hungry Ventures ist ein Beratungsunternehmen und Venture Builder für digitale und nachhaltige Innovationen und weist ein vielfältiges Portfolio an Kunden, inklusive Handels- und Herstellermarken wie Edeka, Ritter Sport, und Nestlé, auf.

Hungry Ventures fokussiert sich auf die Lebensmittelindustrie. Die Mission ist es, etablierte Unternehmen dabei zu begleiten, digitale Geschäftsmodelle umzusetzen, unternehmerische Partnerschaften einzugehen und Strukturen für Innovation aufzubauen.

Weitere Informationen zu Hungry Ventures gibt es unter  www.hungry-ventures.com.

everstox

Max und das Marketing-Team bei everstox kümmern sich um die Recherche, Bewertung und Erstellung aller logistischen Erkenntnisse, die wir aus unserem täglichen Betrieb gewinnen. Wenn Sie Fragen zu unseren durchdachten Artikeln, Leitfäden oder anderen blogbezogenen Themen haben, können Sie sich gerne an unser Team wenden.

Maximilian Nenning

Head of Marketing

Über everstox

everstox, ein erfolgreiches Start-up aus München, ist Betreiber der Logistics-as-a-Service Technologieplattform, die über ein Netzwerk europäischer Logistikdienstleister eine skalierbare und datengesteuerte Logistik-Software für E-Commerce, Groß- und Einzelhandel anbietet. Das Unternehmen baut sukzessive das erste technologiegetriebene Netzwerk an renommierten Lagerlogistik und Fulfillment-Partnern auf und ermöglicht damit europaweit transparente, effiziente und ökologisch wertvolle Logistiklösungen.

Mit dem Expertenteam von everstox profitieren Händler von optimierten Prozessen, fundierten Marktkenntnissen und strategischer Beratung. Das bedeutet für Händler ein klarer Wettbewerbsvorteil im Vertrieb.

Lesen Sie mehr über everstox und die Logistics-as-a-Service Lösung.

everstox stroke icon

Besuchen Sie auch unsere Logistikressourcen und unsere LinkedIn Seite  um über unsere neuesten Nachrichten, Beiträge und Erfolge auf dem Laufenden zu bleiben.